Wanderung-im-Tal-der-Lesse

5.Tour der Gruppenreise nach Belgien mit den Ardennen / der Wallonie im Mittelpunkt

Eigentlich könnte es keinen Höhepunkt mehr geben, aber diese Tour war was Schwierigkeit der Strecke betrifft, der absolute Höhepunkt, übertraf alles bisher gewesene. Fängt ganz harmlos an, die Tour, dann gings in einen bewaldeten Hang hinein. Links steil hoch, rechts steil runter, ausgeschilderter !! Wanderweg zwischen hoch und runter manchmal nicht mal fußbreit. Ein Abenteuer, das wir als (zu) gefährlich empfanden und sicher nicht noch mal gehen würden. Sehnsüchtig auf die angekündigte Brücke gewartet, die über den Fluß, die Lesse, führt und uns aus diesem Waldhang hinauslies. Wurden ein paar km. Fotos davon nur 2, ich brauchte meine Hände zum Festhalten an Sträuchern und Gräsern.

Ansonsten wars eine tolle Tour. Abwechsungsreich, an der Lesse entlang, über eine Hochebene, durch Wälder, von Wasser gespülte Wege.

Von den 2 Schlössern, an denen wir vorbeikommen sollten, nur eins gesehen. Und das war geschlossen. Das andere..wir haben uns verlaufen. Weg trotzdem gefunden mit Hilfe einer Dorfbewohnerin. Mit Mischmasch aus französisch und etwas deutsch wars kein Problem.

Fotos kommen jetzt. Nach Sichtung hätte ich am liebsten alle Fotos hier eingestellt. Nicht alle, aber doch viele mußten hier rein. Das zeigt mir im nachhinein, wie mich diese Tour beeindruckt hat

Start in das Tal der Lesse
An der Lesse entlang
Der Wanderweg am Abgrund
Über dem Tal der Lesse
Hochebene
Nettes Treffen zum Schluß der Tour

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.